Landwirtschaft

Carte publicitaire sel agriculture

Wie bei den Menschen, ist das Salz auch für den reibungslosen Stoffwechselablauf bei Tieren (siehe Absatz 1) unentbehrlich. Es spielt bei der Aktivität des Nervensystems  und der Muskeln eine Rolle; es ist ebenfalls für die Regulierung ihrer Hydratisierung und Verdauung notwendig. Tiere müssen Salz regelmäßig und in ausreichender Menge konsumieren. Allerdings enthält ihre Nahrung nicht immer genug, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Daher legen die Landwirte Lecksalzblöcke auf die Weiden. Wachstum und Produktivität der Tiere werden dadurch verbessert.

Salz kann auch dem Futter zugesetzt werden. Es hat dann eine doppelte Bedeutung:  Nahrungsmittelzusatz und Konservierungsstoff. Dank seiner Eigenschaften (siehe "Konservierung") verhindert es, dass das Futter fermentiert oder verfault, und nicht mehr zur Verfütterung verwendet werden kann.

Zusätzlich kann Salz oder Salzderivat dazu verwendet werden, den Boden anzureichern, d. h. ihm fehlende oder nicht ausreichend vorhandene Mineralien zuzusetzen. Bestimmte Behandlungen, wie Unkraut- oder Insektenvernichtung, werden ebenfalls mit von Salz abstammenden Mitteln realisiert.